Tauchen mit einem Atemzug – Die natürlichste Form des Tauchens

Freitauchen oder Apnoetauchen bezeichnet das Tauchen mit angehaltenem Atem. Vor dem Abtauchen atmet der Freitaucher tief ein, und nutzt für die Dauer seines Tauchgangs ausschließlich den Luftvorrat in seiner Lunge. Apnoe bezeichnet den Zeitraum des Luftanhaltens. Das Wort Apnoe leitet sich vom griechischen ἄπνοια ápnoia „Nicht-Atmung“, ab.

Apnoetauchen ist die ursprünglichste Form des Tauchens. Bereits in der Steinzeit haben die Menschen freitauchend Meeresfrüchte, Schwämme und Perlen gesammelt und Fische mit Speeren gejagt. Heutzutage wird Apnoetauchen überwiegend als Sport betrieben.

Vorteile des Apnoetauchens

Das Erlernen und Trainieren des Apnoetauchens ermöglicht den Übenden eine völlig neue Qualität des Körpererlebens. Die (Wieder-) Entdeckung des eigenen Tauchreflexes und der angeborenen natürlichen Fähigkeit zum Freitauchen ist ein faszinierendes Erlebnis und mit einer Reihe von Vorteilen verbunden.

So profitieren auch Flaschentaucher, Surfer und andere Wassersportler von Apnoetraining – Durch ruhiges, selbstsicheres und angstfreies Agieren unter Wasser werden Panikanfälle vermieden, was zu mehr Sicherheit und einem genussvolleren und intensiveren Wassersport-Erlebnis führt.

Apnoetauchen schult neben der körperlichen Koordination und Fitness auch die eigene Achtsamkeit und Körperwahrnehmung und ist somit ein wirkungsvolles,stressreduzierendes mentales Training. Die positiven Effekte des Freitauchens lassen sich so auch ausserhalb des Wassers in Alltag und Beruf nutzen.


Dir gefällt was du siehst? Dann zeig es uns!
besuch unsere Facebook-Seite
zu unserem Video-Kanal
besuche uns auf Twitter
finde uns auf Instagram
Kontaktiere uns über Google+
//freedivemunich.de/was-ist-apnoetauchen">
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial